Schwerpunkte

Schwerpunkte unserer Arbeit

Übergreifend für beide Gruppen geltende folgende Schwerpunkte unserer Arbeit:

 

Freispiel

Besonderes Kennzeichen des Freispieles ist, dass sich das Kind Spielpartner, Spielmaterial, Raum, Zeit und Inhalte selbstbestimmt auswählt und somit aus eigener Motivation handelt. Findet ein Kind nicht von alleine ins Spiel, bieten wir behutsam Anregungen. „Ausspielen lassen“ ist ein zentrales Prinzip.

 

Angebote

Die ErzieherInnen bieten zielgerichtete Aktivitäten an, die über das reine selbstbestimmte Spiel hinausgehen und motivieren gegebenenfalls die Kinder zur Teilnahme.

Solche Angebote sind sinnvoll, weil jene Kinder, deren Selbstbewusstsein sich im freien Spiel bereits entwickelt hat, ihre Interessen ausdifferenzieren und entsprechende Forderungen stellen.

In besonderem Maße bieten unsere Angebote den Kindern die Möglichkeit sich neue Erfahrungsfelder zu erschließen und - angeleitet von Erwachsenen - sich mit Materialien und Inhalten auseinanderzusetzen

Daneben besteht über Angebote die Möglichkeit, bestimmte Fähigkeiten der Kinder dort gezielt zu fördern, wo dies angebracht erscheint. Dabei sollen den Kindern auch neue Handlungsfelder eröffnet werden. Angebote können z.B. sein: Spaziergänge, Ausflüge zum Spielplatz, Basteln, Kochen, Musizieren, Bewegungsangebote, etc.

 

Naturerlebnisse/ Gartenerlebnisse

Wir gehen mit den Kindern bei jedem Wetter ins Freie. Auf unserem Außengelände und bei kleinen Ausflügen haben die Kinder in allen vier Jahreszeiten die Möglichkeit, die Natur wahrzunehmen und zu entdecken.

 

Sprachfrühförderung

Wir verstehen die Unterstützung der Sprachentwicklung als Grundhaltung pädagogischen Handelns. Wir nehmen die Kinder als Kommunikationspartner ernst und berücksichtigen ebenso die Kinder, die „deutsch“ als Zweitsprache erlernen müssen.

 

Unterstützung des sprachlichen Lernens im Dialog

  • Äußern von Bedürfnissen (auch durch einzelne Wörter)
  • Begleiten der Handlung durch Sprache
  • Rückfragen/ korrektives Feedback

 

Unterstützung durch Gruppenprozesse

  • Gemeinsames Singen, Spielen, Reden
  • Lernen durch Beobachtung und Nachahmung
  • Sprechanlässe schaffen (z.B. Bilderbuchbetrachtung)

 

Spezielle Sprachgruppen im Kindergarten:

  • ISK
  • 3x wöchentlich stattfindende Sprachgruppen mit max.5 Kindern
  • SBS -singen-bewegen-sprechen

Kontakt

Öffnungszeiten

Kindergarten „Raben“

Mo – Do:   7:15 – 17:30 |  Fr: 7.15 – 16:15 Uhr (20 Plätze )

Kinderkrippe „Küken“
Mo – Do: 7:15 – 17:30 |  Fr: 7.15 – 16:15 Uhr (10 Plätze )

Unsere Förderer

AfA gGmbH

O.M.A. Organisation für Mütter in der Arbeitswelt

79576 Weil am Rhein

Riedlistr. 16

Tel. 07621-162 051

Email: info@omaweil.de

AfA gGmbH |  O.M.A. Organisation für Mütter in der Arbeitswelt  |  79576 Weil am Rhein  | Riedlistr. 16  |  Tel. 07621-162 051 | www.omaweil.de